Rahmenhubwagen HNS HNb lang

Flurfördergeräte als Rahmenhubwagen

Flurfördergeräte als Rahmenhubwagen gehören ebenso wie die Gabelhubwagen zu den s.g. Flurfördergeräten ohne eigenen Antrieb. Auch die Bezeichnung Hubwagen oder Handhubwagen kann gleichfalls für einen Rahmenhubwagen benutzt werden. Flurfördergeräte als Rahmenhubwagen und weitere Informationen über die Verwendung der unterschiedlichen Begriffe im Bereich Hubwagen finden Sie ferner auf unserer Hubwagen als Handhubwagen .

Ins Auge fällt sofort das wichtigste Kennzeichen der Rahmenhubwagen. Nämlich der geschlossene Fahrrahmen und die großen Hubwagenrollen. Eben in dieser Bauweise wird er noch leichter von Hand gezogen als ein Gabelhubwagen mit seinen sehr kleinen Hubwagenrollen. 

Im Lager sowie in der Produktion wird der Rahmenhubwagen als Handhubwagen hauptsächlich zum Verfahren von unverpackten Gütern und Gestellen verwendet.

Gestelle wiederum sind beispielsweise sogenannte Kaulengestelle aus dem Textilbereich. In der Textilindustrie versteht man unter Kaulen große Rollen, auf denen Stoffe zur Verarbeitung aufgewickelt sind.
Der weitaus größere Einsatzbereich für Rahmenhubwagen ist jedoch bei Waren, die auf speziellen Paletten verpackt sind, zu nennen.
Verwendung finden die Rahmenhubwagen auch bei Rungengestellen

Anwendung

Für eine optimale und gefahrlose Nutzung muss der Hallenboden glatt und gerade sein. Auch ein nur geringes Gefälle behindert die Sicherheit der Mitarbeiter während des Transportes. Lesen Sie dazu die entsprechenden Bedienungsanleitungen. Für einen problemlosen Transport mit dem Hubwagen die Ladung stets mittig auf den Fahrrahmen legen. Der Rahmenhubwagen wird dann mit Hilfe einer Deichsel, die mit einem Hydraulikaggregat verbunden ist, mühelos bewegt. Durch eine Pumpbewegung mit der Deichsel hebt die Hydraulik den Fahrrahmen des Hubwagens hoch.

Bauweise

Das Gewicht dieser robusten Hubwagen liegt über 100 kg und hat, je nach Ausführung eine Traglast bis zu 3 t. Eine Höhere Last gilt als Menschenunwürdig. Die Lasträder sind auf einer über die gesamte Rahmenbreite reichenden Achse befestigt. Die Lenkräder befinden sind an der Verlängerung des Hydraulikkörpers. Eine Pendelachse ermöglicht auch bei Kurvenfahrt eine ausgeglichene Belastung der Vorderräder. Der Rahmenhubwagen ist wegen der großen Räder und der Pendelachse mühelos zu bedienen.

Begriffsherkunft

” Hydr. Rahmenhubwagen Typ HNs/HNb 2200 kg ” Bedienungsanleitung von 1973

Quellennachweis/Lizenzen

Bedienungsanleitung Firma Steinbock GmbH, Moosburg 1973

Wikipedia Thema Flurfördergerät

 

 

 

 

Ähnliche Einträge