Universalhubwagen UH1/90 bearbeitet mit Foto einer Kugel

Universalhubwagen UH1/90

Der Universalhubwagen UH1/90 ist ein sehr vielseitig einsetzbares Transportgerät. Mit seinen drei verschiedenen Tragbrückenauflagen kann er unterschiedlich geformte Erzeugnisse sowie Material heben und transportieren. Der Universalhubwagen UH1/90 findet gerne seinen Einsatz bei zylindrisch geformten Produkten wie z.B. Rohre und Rollen.

Der Begriff Universalhubwagen UH1/90 wurde bereits in den 50er Jahren eingeführt. Seitdem  wir die Produktion ab 1985 von Steinbock, Moosburg übernommen haben, hatte dieser Hubwagen auch andere Bezeichnungen.:

  • Rangierheber UH 1/90
  • Rangierlastheber UH 1/90

Diese Namen waren mehr der Anwendungsmöglichkeiten geschuldet. Nämlich dem manövrieren (rangieren) in Zusammenspiel mit dem Heben.

 

 

 

 

 

 

Wie gesagt, drei unterschiedliche Transportauflagen machen den Universalhubwagen  ebenso zu einem multifunktionalen, hydraulischem Transportgerät. Denn schließlich kann eine dieser Transportauflage die optimale Lösung für Ihre Anwendung sein.:

Transportauflagen für Universalhubwagen UH1/90

1. Transportauflage Typ UHP

Universalhubwagen UH1/90 mit einer Holzplattform. Wegen der Bauform der Transportauslage eignet sie sich insbesondere für das Heben und Transportieren von flachen Materialien aller Art. Wie z.B. von Blechtafeln und Maschinenteilen.
Standardmaß außen :

Länge 700mm
Breite 500mm

2.Transportauflage Typ UHK

Bei dieser Keilauflage für den Universalhubwagen UH1/90 handelt es sich um eine robuste Stahlauflage mit 2 seitlichen Stützkeilen aus Buchenholz. Aufgrund dessen ermöglichen diese Stützkeile einen sicheren Transport von runden und zylindrische Lasten. Wie z.B. Kettbäume der Textilindustrie, Papier- und Plastikrollen oder Stoffballen mit einem Durchmesser von 400mm – 800mm.
Standardmaß außen:

Länge      700mm
Breite       400mm

3.Transportauflage Typ UHR

Diese Transportauflage als Rollentragbrücke für den Universalhubwagen UH1/90 besteht aus 5 drehbaren Stahlrollen. Mit einem Feststellhebel können die beiden äußeren Rollen zusätzlich befestigt werden. Somit wird das Verrutschen der Ladung auf der Rollenauflage verhindert. Zusätzlich ist der Transport z.B. von Werkstücken zur Bearbeitung an Maschinen gesichert. Ebenfalls ist sie passend für Produkte,, die hauptsächlich von der Auflage gerollt werden sollen. Damit ersparen die Rollen der Transportauflage  ein zusätzliches Anheben der Ladung.
Standardmaß außen:

Länge  600mm
Breite   500mm

Technische Informationen

Der Universalhubwagen UH1/90  hat ein sehr solides Fahrwerk mit Nylonrollen (Polyamid) und seitlichen Feststellspindeln. Mit Hilfe dieser Spindeln kann der Hubwagen auf jedem glatten und ebenen Hallenboden kipp- und rutschsicher aufgestellt werden.

Technische Daten
Nutzhub 850 mm
Gesamthöhe 1100 mm
Radstand 280 mm
Achsbreite 1500 mm
Gewicht 190 kg

Zusätzlich hat der Universalhubwagen UH1/90 eine starke und wartungsfreundliche Hydraulik. Sie ist gekennzeichnet mit einer Tragkraft von 1000 kg und eine Hubhöhe von 850mm.

Entsprechend dem Maß vom Transportrahmen und der Tragbrücke erreichen wir eine Arbeitshöhe von ca. 1100mm.

Das Anheben der Ladung erfolgt über wenige, kräftige Pumpbewegung des Pedals an der Hydraulikpumpe. Die Pumpbewegung erfolgt bis in die gewünschte Höhe der Tragbrücke. Das Absenken der Ladung wiederum geschieht durch eine einfache Betätigung des Handhebels an der Deichsel.

Schließlich sind alle 3 Tragbrückenauflagen um 360° drehbar. Sie lassen sich darüber hinaus in der Endposition auch feststellen.

Kundenorientierte Änderungsmöglichkeiten

Wir verwenden für die Tragbrückenauflagen jeweils Standardmaße. Für ein optimale Handhabung in Ihrem Bereich  können wir  selbstverständlich die Maße der Transportauflage entsprechend anpassen.

Ebenso empfehlen wir bei empfindlicher Ladung  z.B. zusätzlich Dämm- und Schutzmaterialien auf der Tragbrücke. Zusätzlich kann auch die Verwendung von  Gummiräder bis 230mm einen erschütterungsfreien Transport verbessern. Abhängig ist es jeweils von der Beschaffenheit der Halle.
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine optimale Lösung.

Fragen rund um unsere Hubwagen beantworten wir gerne auch im Whatsapp Chat

Anleitung zur Bedienung

So geht das Heben

das Heben der Hubeinheit erreichen Sie durch mehrmaliges Niederdrücken des Pedals. Die Pumpe geht schließlich durch den Federdruck wieder in seine Ausgangsstellung zurück.

So geht das Senken

Für das Senken reicht ein leichtes Drücken des rechten Handhebels an der Deichsel. Die Senkgeschwindigkeit wiederum ist während dessen durch eine Senkbremse fest eingestellt.
Zusätzlich sind die vorderen Rollen bewegliche Lenkrollen. Die hinteren Rollen wiederum sind unbeweglich an der Achse befestigt. Dank dieser Bauweise erreicht der Universalhubwagen eine optimaler Beweglichkeit.

Arbeitsposition

Die Arbeitsposition beträgt ferner ca. 1100mm. Diese Höhe resultiert wiederum aus der maximalen Höhe der Hydraulik von 850mm und der Höhe des Fahrgestells.
Der Hubwagen kann obendrein mit Hilfe der Feststellspindeln zusätzlich gesichert werden. Dazu brauchen Sie ledig die Spindeln nur bis zum Widerstandspunkt drehen. Aus diesem Grund ist eine bessere Stabilität im Stand gewährleistet.

Anleitung zur Wartung

Der wichtigste Bereich zur Erhaltung Funktionalität der Hydraulik  ist das Wechseln vom Hydrauliköl.
So funktioniert es ganz einfach und schnell:

1. senken Sie die Hubeinheit in Ausgangsposition.
2. öffnen Sie nun den Öltank und saugen Sie das Öl mit einer geeigneten Pumpe ab.
3. füllen Sie anschließend 500 ccm handelsübliches Hydrauliköl vom Typ SAE15W/20W-20 in die Einfüllbohrung.

zusätzliche Wartungsarbeiten

1. Den Hubkolben für eine “reibungslose Nutzung häufiger reinigen. Dadurch verhindern Sie eine Überbeanspruchung der Schmutzabstreiflippe.
2. Die Gelenkstellen regelmäßig mit Schmierfett versorgen. Das ist Wichtig für den Erhalt der Beweglichkeit.  Sie können hierfür normales  Mehrzweckfett verwenden.
Wir empfehlen: eine regelmäßige Wartung der Universalhubwagen UH1/90. Dadurch erhalten Sie weiterhin die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer Ihres Transportgerätes.

Sicherheitsgrundlagen

Hydrauliköl nur einfüllen, wenn der Hubeinheit gesenkt ist. Ein Überfüllen des Hydrauliksystems mit Öl wird dadurch verhindert.
Achten Sie grundsätzlich darauf, dass beim Ölwechsel kein Öl auf den Hallenboden tropft ! Es besteht ansonsten Rutschgefahr ! Altöl ist außerdem nur entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zu lagern und entsorgen.

Welt der Handhubwagen

Die Welt der Handhubwagen mit deren Gerätebezeichnung ist äußerst vielseitig und kreativ. Alle Namensgebungen haben jedoch eines gemeinsam: Sie möchten in kurzen und prägnanten Bezeichnungen eine aussagekräftige Darstellung vom jeweiligen Hubwagen geben.
Folglich wird dadurch natürlich auch für Sie als Einkäufer die Auswahl im Gerätedschungel etwas erleichtert. Wir empfehlen Ihnen trotzdem, seien Sie ebenso kreativ bei Ihrer Suche nach dem richtigen Hubwagen.

Zunächst können Sie überlegen, welche speziellen Anwendungen in Ihrem Betrieb zu erledigen sind und welche Details muss ich dabei berücksichtigen.

Grundüberlegungen
  • Ebenfalls, welche Maße stehen  für den Hubwagen z.B. an Maschinen, Regalen o.ä. zur Verfügung und sind tatsächlich nutzbar.
  • Denken Sie ebenso an das Gewicht  und die Auf- und Ablademöglichkeit der Ladung.
  • Berücksichtigen Sie zusätzlich die Wege, auf denen der Hubwagen fahren soll und achten Sie auf Unebenheiten sowie eventuelles Gefälle.
    Wenn dieser Planungsprozess abgeschlossen ist, kann die Suche nach dem richtigen Hubwagen beginnen.

Doch eines darf jedoch bei der besten Planung nicht fehlen:

Der Kollege !  Es sind immer noch Menschen, die diese Handhubgeräte zusammen mit der Ladung bewältigen müssen. Alle Gewichte über  2,5 – 3  tonnen sind einfach unmenschlich. Diese Aufgabe ist letztendlich den Staplern zu überlassen.
Nachstehend haben wir für Sie einige Mitbewerber gefunden, die für Ihre Transportanwendung  eventuell auch von Interesse sein könnten.:

Kaiser und Kraft :            Maschinenheber
Gaerner:                            Handstapler 

Willecke:                           Schwerlastgeräte

Jungheinrich:                  Handstapler